Die Stadt wurde am 12. Februar 1853 von Vicente Perez Rosales, zusammen mit einer Gruppe von deutschen Siedlern gegründet. Puerto Montt ist eine der ältesten Städte im Süden Chiles und vor seiner Gründung, wurde dieser Ort von Hunderten von Chilotes bewohnt, die durch den Reichtum des Waldes, der hauptsächlich aus der Lärche besteht, zusammen mit den Siedlern zu Abforsten begonnen. Diese erste Siedlung nannte man Melipulli, was in der Sprache der Mapuche 4 Hügel bedeutet.
Die Stadt wurde auf der Grundlage von zwei kulturellen Identitäten aufgebaut, auf der einen Seite die Nachkommen von Chilotes (Spanisch und Einheimische), die die überwiegende Mehrheit von Anfang an waren und auf der anderen Seite waren die Deutschen, die staatliche Unterstützung erhielten. In den Bau der Stadt war der Stempel der Kreativität und Anstrengung von chilenen und deutschen zu sehen, die auch noch heute mit den Merkmalen and den verschiedenen Häusern und Gebäuden zu betrachten sind. Zwei Kulturen die zusammen arbeiteten, um dieses Gebiet zu entwickeln. Der Llanquihue See,die Städte Puerto Varas und Frutillar sind heute der Eingang des Chilenischen Patogoniens.
Die Gemeinde Puerto Montt hat derzeit eine Bevölkerung von 240.000 Einwohnern und eine Fläche von 1673 Quadratkilometern. 27 % der Bevölkerung lebt in der Region Los Lagos. Die Stadt liegt gegenüber der Mündung des Golfes Reloncaví und auf der Westseite befindet sich die Insel Tenglo. Aufgrund ihrer strategischen Lage ist es die Hauptverbindung zum Archipel von Chiloé und den Regionen Aysen und Magellan, die über den internationalen Flughafen El Tepual, der zweitgrößte im Land, zu erreichen sind.
Die Carretera Austral (Austral Autobahn) fängt in Puerto Montt an und die etwa 1247 km lange Strecke führt nach Patagonien in Richtung Villa O’Higgins und endet in der Nähe des südlichen Eisfeldes.
Seit 1985 erlebt die Stadt ihren größten Wachstum, sowohl in der Bevölkerung und auch im wirtschaftlichen Bereich, durch den Anbau und der Zucht von Lachsen. Chile ist das zweite größte Lachs Exportland, übertroffen nur von Norwegen.

Puerto Montt ist die Hauptstadt der X Region Chiles und eine der bekanntesten Städte des Landes die von der Schönheit der Natur und der Landschaft umgeben ist. Dominiert von Wäldern, Seen, Flussmündungen und Inseln und vor allem Vulkane. Seine Mündung, Reloncaví getauft umgibt die verschiedenen Seiten von Interesse, die diese Küstenstadt hat, die durch die Panamericana ergänzt wird.
Eines der Wahrzeichen der Stadt, das wir empfehlen zu besuchen, ist der Kunsthandwerkliche Markt Angelmó, wo es auch typische Fischspezialitäten zu genießen gibt.
Die Stadt Puerto Montt ist die Operationsbasis von der Reederei Skorpios, wo sich unser Seehafen, Werft und die zentrale Verwaltungsstelle befindet.

Mapa Ruta Chonos

Ver Mapa Satelital