Wenn man dem Peelfluss folgt findet man den Amalia Gletscher in mitten des südpatagonischen Eisfeldes. Sein langer Schattenriss fällt aus den Bergen; es ist ein Spektakel sich das anzuschauen. Seine Eistürme und der Kontrast seiner Farben mit dem Umfeld begeistert seine Zuschauer. Dieser Gletscher gehört zum südpatagonischen Eisfeld, die drittgrösste Süsswasserreserve der Welt. Der Amalia Gletscher ist 2,5 km breit und 70 m hoch. Die Eismasse ernährt sich das ganze Jahr über vom beständigen Schneefall. In diesem Paradies der Naturschönheit kommt die MS Skorpios III bis in erster Nähe und fährt von Süden nach Norden entlang um das atemberaubenden Blau zu geniessen. Die grosse wissenschafltiche Bedeutung liegt an der Tatsache das aus dem Eis ein Vulkan namens Reclus herausragt: Dies ist immernoch ein Rätsel für Vulkanologen wegen der Lage und seinem Verhalten.

Ausserdem gehen die Gäste von Bord um eine 1 km Wanderung am Strand bis zu einem Aussichtspunkt zu unternehmen, hier kann man eine tolle Gesamtaussicht von diesem Eiskoloss Patagoniens geniessen.

KAWESKAR-Route See-Karte

Satelliten-Karte

360° Panoramen